Samstag, 28. November 2015

20 Monate Einstig - 36 Aktivitäten

Hallo liebe Freunde,
zum Jahresende hin kommt ein kleiner Rückblick für Euch.

20 Monate "Einstig" - 36 Aktivitäten in dieser Zeit ...

Von A wie Adventsbasteln über M wie Mittelaltermärkte bis Z wie Zombie-Fotoshooting war alles dabei!

Aus über 115 Minuten Videomaterial habe ich einen Zusammenschnitt der letzten Monate gemacht.

Da kommen schöne Erinnerungen hoch an:
Besuch von Mittelaltermärkten
Teilnahme an Festumzügen
Filzen
historische Tänze
Theaterfest mit Kostümversteigerung
Rittermahl
Wanderungen
Besichtigung von Burgen und Ruinen
Halloween
Seifen herstellen
Erste-Hilfe-Kurs
Tonen
Fantasy-Fotoshootings
Musical-DVD-Tag 
Besuch von Museen, Ausstellungen, Kirchen
Besichtigung mittelalterlicher Städte
 Fantasy-Grillen
 Begehung des Kulturpfades
Gipsen
Draisinenfahrt

Viel Spaß beim Anschauen des Videos.
Bitte vor dem Betrachten mithilfe des "Zahnrädchens" die Qualität auf HD erhöhen!


Wer sich die Aktivitäten und Videos noch einmal komplett durchlesen und anschauen mag, kann gerne auf "Vergangenes" klicken und wird dann zu einer Liste mit allen Berichten geführt.

Danke für die tollen Stunden mit Euch!
Ich würde mich auf ein Wiedersehen mit Euch im Jahr 2016 sehr freuen!

Montag, 23. November 2015

Es gibt sie wirklich, die Weihnachtswichtel! Und sie waren mit viel Fantasie und Kreativität am Werk!

Hallo liebe Einstig-Freunde!

Am Wochenende war es soweit: Die Weihnachtswichtel trafen sich in ihrem nicht ganz so geheimen Versteck, um für liebe Menschen eine Überraschung zu basteln. Schnell zeigte sich, dass diese Wichtel ein lustiges Völkchen waren, bei denen jede Menge gelacht wurde.
Ein kleines Engelchen hatte sich mit dazu geschlichen, um (ebenfalls nicht ganz so heimlich) ein Video zu drehen.



Doch vor der Arbeit stand die Vorbereitung. Tage zuvor wurden schon Tannenzapfen, Eichelhütchen und Einmachgläser gesammelt. (Kunst-)Schnee wurde bestellt und dank eines Internetshops pünktlich geliefert, Heißklebepistolen ausgeliehen und Material gesichtet.
Von den letzten Bastelaktionen von Einstig (siehe hier unter "Vergangenes") hatten wir noch Materialien übrig, die aufgebraucht werden sollten.
Bald stand fest, wir haben genug von allem, und jeder würde seiner Kreativität freien Lauf lassen können.

Wie es sich fürs Weihnachtsbasteln gehört, gingen die Temperaturen winterlich zurück, und so wurde sich mit Punsch, Süßem und Weihnachts-/80er-Jahre-Musik ans Werk gemacht. Im Takt der Musik wippend (und manch ein verwegener Wichtel sang sogar leise mit) begann jeder mit seiner Arbeit.

Während die Hände nur so über das Bastelwerk sausten und wir aneinander vorbei"tanzten" (was in der engen Küche gar nicht so leicht war), entstanden interessante Gespräche.  Über die Gefährlichkeit von Brotschneidemaschinen wurde ebenso diskutiert wie über das Aussehen eines Drachenkindes mit je einem roten und schwarzen Elternteil.

Vielleicht fehlt dem einen oder anderem von Euch auch noch ein kleines Weihnachtsgeschenk? Wir könnten Euch einige Ideen liefern, denn seit gestern sind wir nicht nur mehr "Einstiger", sondern auch geprüfte "Weihnachtswichtel in Sachen do it yourself". Gerne teilen wir unsere kleinen Geheimnisse mit Euch.

Für unsere DIY-Aktion brauchten wir:
Allerlei Materialien.....

   
   
  

... Fantasie und Mut  (frei nach dem Motto: "Einfach ran ans Werk") .... und....
 
  

... einen guten Pizzalieferanten (da die Küche ja zweckentfremdet war und so eine Aktion ganz schön hungrig machte)!

  
 

Es entstanden ganz verschiedene Geschenke aus den unterschiedlichsten Materialien.

Windlichter aus Gips
Material: Luftballone oder Wasserbomben, Gipsbinden, Lackspray, Teelichter


Bastelanleitung:

- Luftballone aufblasen (je nach gewünschter Größe des Windlichtes)

- Gipsbinden in kleine Stücke schneiden

- Mit Hilfe von Wasser ungefähr bis zur Hälfte des Ballons rundherum eingipsen

- Trocknen lassen und mit Goldspray ansprayen oder mit Lack bemalen

 
  

Winterlandschaften im Glas
Material: weiße Farbe, Heißklebepistole, Gläser, Tannenzapfen, Plastiktiere, Glitzer, künstlichen Schnee, Bast



Bastelanleitung:

- Tannenzapfen weiß anmalen

- Mit Heißkleber entweder auf den Deckel oder auf den Boden des Glases kleben

- Plastiktier ebenfalls festkleben

- Glitzer und Kunstschnee hinzu

- Deckel mit Heißkleber auf das Glas kleben

- Mit Bastbändern und Tannenzapfen schmücken

  
 
  
  

Sterne mit Heißkleber
Material: Heißklebepistole, Backpapier, Lackspray



Bastelanleitung:

- auf Backpapier einen Stern (oder sonstige Form) aufmalen

- mit der Heißklebepistole und dem flüssigen Kleber nachmalen

- ein paar Querverbindungen schaffen (für Stabilität)

- trocknen lassen und anprayen

 
  

Tonanhänger
Material: Lufttrocknender Ton in weiß, Wellholz, Förmchen, evtl. Buchstabenstanzer, Zahnstocher, evtl. Schablonen, um den Hintergrund zu prägen



Bastelanleitung:

- Stück vom Ton abschneiden und etwas weich kneten

- Mit einem Wellholz ausrollen und mit Plätzchenförmchen ausstechen

- Nicht vergessen mit einem Zahnstocher  ein Loch zur Aufhängung zu stechen
  
 
 

Winterfee aus Märchenwolle
Material: Pfeifenputzer, Holz- oder Styrophorkugel, Märchenwolle, Filznadel



Bastelanleitung:
 - Zwei Pfeifenputzer als Körper und Arme zu einem "Kreuz" zusammendrehen und die Kugel als Kopf oben fest stecken

- Hautfarbende Märchenwolle über den Kopf und Arme drehen

- Märchenwolle als Kleid über die Schulter legen und mit einer anderen Märchenwolle  an der Taille festbinden

- Haare auf den Kopf legen und mit einer Filznadel etwas feststechen

 

Venezianische Maske
Material: Maskenrohling, feiner Pinsel, Lack, evtl. Vorlagen, Glitzer, Glitzersteine, Klarlack




Bastelanleitung:

- Mit Hilfe eines feinen Pinsels gewünschtes Muster auf die Maske zeichnen

- Mit Glitzer oder Edelsteinen schmücken

- Zum Schluss die Maske mit Klarlack einsprühen, damit sie auch bei Regenwetter hält




  

"5 Minuten Zeit"-Würfel
Material: Tonkarton, Schere, Tee, Teelicht, Gedicht, Sternchen zum Schmücken, (Heiß-)Kleber

Bastelanleitung:

- Schablone auf ein Stück Tonkarton übertragen und ausschneiden

- Hochknicken und auf den Boden das Teelicht kleben

- Auf dem rechten Seitenteil einen Teebeutel, auf dem linken Seitenteil das Gedicht befestigen (mit Büroklammer oder einem kleinen Kartonstreifen)

- Evtl. mit Sternen um das Teelicht dekorieren

- Kästchen zusammenklappen und oben ineinanderschieben

- Evtl. noch mit Sternchen bekleben


Ich habe folgendes Gedicht genommen, das auf mehreren Internetseiten zu finden ist:

Bleib einmal stehn und haste nicht
und schau das kleine stille Licht.
Hab einmal Zeit für dich allein
zum reinen Unbekümmertsein.
Lass deine Sinne einmal ruhn
und hab den Mut zum Garnichtstun.
Lass diese wilde Welt sich drehn
und hab das Herz, sie nicht zu sehn.
Sei wieder Mensch und wieder Kind
und spür, wie Kinder glücklich sind.
Dann bist von aller Hast getrennt
du auf dem Weg hin zum Advent.
(Autor unbekannt)

Eine mögliche Vorlage für die Schachtel findest Du >> hier <<. Dort gibt es die Schablone auch als Download!
Wenn Du bei Google "Schachtel basteln Vorlage" eingibst, findest Du noch viele weitere Möglichkeiten >> siehe hier <<.

  
  
  

Nach sieben Stunden Wichteleien kamen wir zum Ende. Unsere Kräfte schwanden, und das Material wurde eh nicht weniger (so sehr wir uns auch bemühten). So wurden die letzten Werke fertig bearbeitet. Als wir zum Schluss alle Kunstwerke zusammenstellten, waren wir schon etwas überrascht, was alles zusammen gekommen war.

Hier sind einige der Ergebnisse:

 
  
 

Nachdem alles aufgeräumt war und auch der Küchentisch wieder an seinem alten Platz stand, waren wir müde aber glücklich.
Wir setzten uns noch etwas auf das Sofa, tranken warmen Wintertee und ließen den Tag Revue passieren.

Etwas melancholisch wurde es dann, als wir bemerkten, dass dies die letzte Einstig-Aktivität für dieses Jahr gewesen war.

22 Aktivitäten fanden 2015 im Rahmen von Einstig statt.
Von Fotoshootings über Basteltage bis hin zu Burgenwanderungen, Fantasygrillen, Mittelaltermärkten und Museumsbesuchen.
Eine bunte Mischung von Reisen in die Vergangenheit und in Fantasiewelten, aber auch in kreative und handwerkliche Universen.

Es war eine spaßige, ereignisreiche, abenteuerliche, interessante und lehrreiche Zeit mit vielen lieben Freunden.

Mit diesem Beitrag verabschieden wir von Einstig uns erst einmal in eine kurze Winterpause. Doch diese währt nicht lange, denn es geht schon bald weiter!
Nämlich am: 23.01.2916: Erste-Hilfe-Training, Karlsruhe

Außerdem steht noch eine Kleinigkeit aus, die Euch in dieser Pause überraschen wird.

Ich danke Euch allen und freue mich darauf, Euch im Jahr 2016 wieder zu sehen!


Wir übernehmen keine Haftung für die verlinkten Seiten und deren Inhalte!